Mahnung

Mahnungen können im Menü [Rechnungen] - [Mahnwesen] angesehen und neu angelegt werden:

mahnung

Abbildung: Mahnungen-Übersicht

 

Hierfür können Sie in Verpura Ihre Mahnungen nach Rechnungen, Fälligkeitsdatum, offene Mahnungen, archivierte Mahnungen und stornierte Mahnungen sortieren. Verpura unterstützt Sie dabei Mahnungen durchzuführen und zu organisieren. Verpura kennt vier verschiedene Mahnstufen, wobei die letzte für die Übergabe an ein Inkassobüro gedacht ist.

 

Die Maske zum neu Anlegen einer Mahnung sieht so aus:

 

Abbildung: Mahnung erstellen

 

Hier können sie Mahnungen für nicht bezahlte Rechnungen generieren. Alle Rechnungen deren Fälligkeitsdatum + Nachfristzeit überschritten wurde und einen Mindestbetrag überschreiten, werden unter dem Punkt Mahnlauf aufgelistet. Wählen Sie in dieser Übersicht die Rechnungen aus, für die eine Mahnung generiert werden soll. Nachfristen, Mahnstufen etc. können Sie unter dem Menüpunkt [Start] - [Einstellungen] festlegen und verändern.

 

DunningSettings

Abbildung: Mahnwesen-Einstellungen

 

Eine kurze Beschreibung der Einstellmöglichkeiten können Sie hier lesen:

 

 

Nachfrist in Tagen:

Nach dem Fälligkeitsdatum von der Rechnung können noch so viele Tage vergehen, bis die Rechnung in der Mahnungsmenü erscheint.

 

Betragsgrenze: Das ist der Minimalbetrag. Wenn eine Rechnung unter diesem Wert ist, wird nicht gemahnt.

 

Mahnsteuer (%)

Sie können einen Wert (%) für die Steuer der Mahnungen einstellen.

 

Mahngebühr:

Für jede Mahnstufe können Sie einen fixen Betrag eingeben.

 

Verzugszinsen (%)

Für jede Mahnstufe können Sie einen Prozentwert eingeben.

 

Mahntext:

Zu jeder Mahnstufe, gehört auch ein Mahntext, welcher später am Mahn-PDF auch angezeigt wird.

 

Fälligkeit (in Tagen)

Definiert wie lange der Schuldner Zeit hat, um zu bezahlen. Die nächste Mahnung wird beim nächsten Mahnlauf dann generiert wenn diese Tage plus die für alle Mahnungen festgelegte Nachfrist in Tagen erreicht ist.

 

Sie können bei den Einstellungen den Mahnbetrag als fixen Betrag (Mahngebühr), als dynamische Prozentzahl (Verzugszinsen), oder die Variation von beidem einstellen. Sie haben die Wahl welche Version Sie benutzen möchten.

 

Hier nun ein Beispiel, wie eine Mahnung als PDF-Datei aussehen könnte. Designs können auf Anfrage nach Ihren Wünschen verändert werden!

 
Mahnung als PDF

Abbildung: Mahnung als PDF-Datei

 

Als Erweiterung zu Verpura können Sie die Schnittstellenlösung der Firma Sermocore nutzen. Sermocore bietet die Möglichkeit, alle Belege (Rechnungen, Angebote, Lieferscheine, Bestellungen usw.) in digitaler Form einem Unternehmen zu übergeben. Dieses Unternehmen kann das dann automatisiert in deren Programme einlesen. Das Datenformat des Beleges kann dabei auch geändert werden - genau in das Format das ihr Partnerunternehmen unterstützt. Diese Möglichkeit ist eine Erweiterung von vERPura - kontaktieren Sie uns für das Einrichten dieses Zusatzmodules. sermocore Logo

 

 

 

Mit fertiger Schnittstelle zu Powerfibu von CEO POWER-Software GmbH. Powerfibu, die professionelle Komplettlösung für Ihr Rechnungswesen. Unübertroffen in Funktion, Anwendbarkeit und Effektivität. sermocore Logo