Rechnung

Rechnungen zu stellen ist eine Kernkomponente von Verpura. Nahezu jedes Unternehmen muss das oft tun – es ist daher sehr wichtig, dass das einfach zu erledigen ist. Firmen sind unterschiedlich und oft gibt es auch innerhalb eines Unternehmens mehrere Arten von Rechnungen. In Verpura sind daher viele verschiedenen Möglichkeiten eine Rechnung zu erstellen integriert. Ansatz ist dabei das die Rechnung möglichst bereits aus anderen Dokumenten generiert werden kann (Angebot, Lieferschein, Projekt, Kundenbestellung usw. ). Aus der Rechnung können dann auch Gutschriften bzw. Mahnungen erstellt werden.
 
Der Verkaufsprozess kann einfach durch die CRM-Pyramide dargestellt werden.

Rechnung anlegen

Verpura bietet Ihnen viele verschiedene Möglichkeiten Rechnungen anzulegen:
 
Abbildung: verschiedene Möglichkeiten der Rechnungsanlegung
 

1 Aus einer Kundenbestellung kann ein Lieferschein generiert werden. Aus diesem Lieferschein kann dann eine Rechnung generiert werden (siehe Linie 5).

 

2 Aus einer Kundenbestellung kann aber auch ein Angebot generiert werden. Aus einem Angebot kann dann auch wieder eine Rechnung generiert werden (siehe Linie 8). Aus einem Angebot kann aber auch ein Projekt generiert werden (siehe Linie 10). Aus einem Projekt kann dann wiederum eine Rechnung generiert werden (siehe Linie 9).

 

3 Aus einer Kundenbestellung kann gleich eine Rechnung generiert werden. Dazu können einzelne Positionen entfernt werden oder zusätzliche Positionen hinzugefügt werden.

 

4 Man kann auch direkt zu einem Kunden eine Rechnung erstellen.

 

5 Man kann direkt aus einem Lieferschein eine Rechnung erstellen. Dazu können einzelne Positionen entfernt werden oder zusätzliche Positionen hinzugefügt werden.

 

6 Man kann auch eine „anonyme“ Rechnung erstellen. Diese ist dann auch gleich mit der Erstellung auf bezahlt eingestellt. Das ist für die typische Laufkundschaft gedacht.

 

7 Aus einem Angebot kann auch ein Lieferschein erstellt werden. Man kann dann aus dem Lieferschein eine Rechnung erstellen (siehe Linie 5). Es kann aber auch aus dem Angebot eine Rechnung erstellt werden (siehe Linie 8). Oder mittels Umweg über ein Projekt – siehe Linien 10 und 9. Wenn aus einem Angebot ein Lieferschein erstellt wird können aber auch einzelne Positionen entfernt werden.

 

8 Aus einem Angebot kann eine Rechnung erstellt werden. Dazu können einzelne Positionen entfernt werden oder zusätzliche Positionen hinzugefügt werden.

 

9 Aus einem Projekt kann eine Rechnung generiert werden. Es können auch mehrere Rechnungen zu einem Projekt generiert werden. Beim Projekt sieht man dann immer welche Positionen schon abgerechnet sind. Dazu können einzelne Positionen entfernt werden oder zusätzliche Positionen hinzugefügt werden.

 

10 Aus einem Angebot kann ein Projekt generiert werden. Das ist insbesondere dann sinnvoll wenn mehrere Rechnungen zu einem Angebot geschrieben werden sollen, oder wenn z.B. nach tatsächlichem Aufwand abgerechnet werden soll.

 
Mit generiert werden ist gemeint das damit eine Rechnung automatisch erzeugt wird. Man kann aber bevor die Rechnung fix abgelegt wird da dann noch Positionen heraus nehmen, neue Positionen hinzufügen oder Preise, Rabatte und Texte verändern. Mit Positionen sind Stücklisten, Waren, Leistungen oder Zeitbuchungen gemeint.
 
Die Rechnungen können im Menü [Rechnungen] angesehen und verwaltet werden.
 

neurechnung

Abbildung: Rechungen-Übersicht
 
Verwalten Sie ihre Rechnungen online in Verpura. Verpura unterscheidet zwischen drei Grundtypen von Rechnungen, Rechnungen aus Projekten oder Angeboten und Rechnungen für bestehende Kontakte sowie Barverkaufsrechnungen. Das Rechnungsmodul bietet Ihnen viele Möglichkeiten, Sie können Rechnungen anlegen, Sammelrechnungen anlegen und Rechnungen für Angebote anlegen. Weiters können sie Ihre Rechnungen nach Status sortieren(z.B. offen, storniert, unvollständig, usw.). Es gibt auch die Möglichkeit wiederkehrende Rechnungen automatisch generieren zu lassen.
 

 

Zahlungskonditionen

 

Sie haben verschiedene Möglichkeiten Ihre Zahlungsbedingungen wie Fälligkeitsdatum von Rechnungen, Rabatte, Skonto usw. zu definieren:

 

 

Einstellungen

 

Die allgemeinste Einstellung Ihrer Zahlungsbedingungen können Sie im Menü [Start] – [Einstellungen] im Reiter „Zahlungsmodalitäten“ festlegen:

 

1 einstellungen

 

 

Kontakte

 

Zusätzlich können Sie für jeden Ihrer Kontakte gesonderte Zahlungsmodalitäten festlegen. Klicken Sie dazu im Menü [Kontakte] – [Übersicht] auf einen Ihrer Kontakte und öffnen Sie den Reiter „Zahlungsbedingungen“:

 

2 kontakte

 

Zusätzlich können Sie hier festlegen, dass ein Kunde Rabatt auf eine bestimmte Produktkategorie bekommt.

Als Standardzahlungsbedingungen für neue Kunden werden die Konditionen aus den Einstellungen übernommen.

 

 

Angebote

 

Sie haben die Möglichkeit den Gesamtrabatt eines Angebot definieren indem Sie diesen am Ende der Seite im Reiter „Summen“ eingeben:

 

angebote

 

Außerdem haben Sie die Möglichkeit für jede Angebotszeile einen gesonderten Rabatt einzugeben:

 

angebote2

 

Vergessen Sie nicht die Änderungen jeder Zeile mit Hilfe eines Klicks auf den Speichern-Button rechts abzuspeichern!

 

 

Projekte

 

Sie können die Zahlungsbedingungen auch für jedes Projekt anpassen. Klicken Sie hierfür im Menü [Projekte] – [Übersicht] auf ein Projekt und geben Sie diese im Reiter „Zahlungsbedingungen“ ein:

 

3 projekte

 

Als Standardzahlungsbedingungen für neue Projekte werden die Konditionen des Kunden übernommen.

Die Rabatteinstellungen gelten auf den Gesamtbetrag aller Rechnungen die aus diesem Projekt erstellt werden.

 

 

Projektbuchungen

 

Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit für jede einzelne auf das Projekt verbuchte Ware oder Leistung einen gesonderten Rabatt festzulegen:

 

4 projektbuchungen

 

Sie haben die Möglichkeit entweder einen prozentuellen oder einen fixen Rabatt festzulegen. Vergessen Sie nicht Ihre Änderungen mit einem Klick auf das Speichern-Symbol recht zu speichern.

 

 

Rechnungen

 

Sie haben beim Anlegen einer Rechnung ebenfalls die Möglichkeit die Zahlungsbedingungen nochmals anzupassen. Dieses können Sie im Reiter „Einschränkungen“ festlegen:

 

5 rechnungen

 

Die Standardeinstellungen für die Rechnung werden im Falle einer Projektrechnung aus den Projekteinstellungen, im Falle einer Stammkundenrechnung aus den Kundeneinstellungen und im Falle einer Barverkaufsrechnung aus den Einstellungen übernommen.

 
Hinweis: Fast alle Tabellen in Verpura können mit Hilfe eines Suchfelds durchsucht werden. Beachten Sie dass Verpura auch Teilbegriffe findet, d.h. wenn Sie den Begriff „Mustermann“ in einer Zeile in der Tabelle haben wird das mit dem Suchbegriff „Muster“, „mann“ oder auch „usterma“ gefunden werden.
 
Mit einem Klick auf „Erweiterte Suchoptionen“ können Sie in der sich öffnenden Box die Suche auf bestimmte Spalten der Tabelle einschränken. Wählen Sie dazu einfach die Spalten aus. Mit Hilfe der Steuerungs-Taste (Strg/Ctrl) ist auch eine Mehrfachauswahl möglich.
 
 suchfeld
 Abbildung: Erweiterte Suchoptionen
 
Außerdem können Sie die Tabelle mit einem Klick auf eine der Spaltenüberschriften nach dieser Spalte aufsteigend bzw. mit einem zweiten Klick auf die gleiche Spaltenüberschrift absteigend sortieren.
  sortierung
 Abbildung: Spaltenüberschriften
 
Am Ende der Tabelle haben Sie zusätzlich die Möglichkeit den Inhalt der Tabelle als CVS, Excel, XML oder PDF-Datei zu exportieren. Diese Daten können Sie verwenden um die Daten aus einer Tabelle dann beispielsweise in anderen Programmen zu importieren, in Excel zu editieren usw.
export
Abbildung: Datenexport

 

Barverkaufsrechnung

 

Unter Menü [Rechnungen] – [Barverkauf Kassakunde] haben Sie die Möglichkeit eine Rechnung für einen anonymen Kassenkunden anzulegen. Dies eignet sich z.B. perfekt um Rechnungen für Laufkundschaft zu erstellen.
 

barverkauf

Abbildung: Barverkauf

Sie finden im oberen Bereich Waren und Leistungen die Sie mit einem Klick auf die Ware bzw. Leistung auf die Barverkaufsrechnung buchen können. Geben Sie in der folgenden Maske die Menge ein und bestätigen Sie Ihre Buchung.
 
Bei Waren finden Sie noch 2 weitere Buttons:
Hinzufügen als Gratisbeigabe vom Händler: Dies dient dazu um von Ihnen angebotene Aktionen wie beispielsweise 5 + 1 Gratis zu verrechnen. Sie verbuchen 5 Waren normal und 1 Ware als Gratisbeigabe.
Hinzufügen als Gratisbeigabe vom Lieferanten: Im Gegensatz zu von Ihnen angebotenen Aktionen können Sie hiermit von Ihrem Lieferanten angebotene Aktionen an Ihre Kunden weitergeben. Im Gegensatz zur Gratisbeigabe vom Händler (also Ihnen), bezahlen Sie hier bei einer 5 + 1 Gratis-Aktion auch nur 5 der 6 Waren.
 
Haben Sie alle Posten zur Rechnung hinzugefügt, klicken Sie auf den Button „Rechnung erstellen“ am unteren Ende der Seite. Weiter geht es bei Rechnung vervollständigen.

Stammkundenrechnung

Möchten Sie eine Rechnung für einen Ihrer bestehenden Kontakte erstellen ohne dass die Posten über ein Projekt etc. verrechnet werden, gehen Sie zu Menü [Rechnungen] – [Stammkundenrechnung].
 
Wählen Sie anschließend den Rechnungsempfänger aus.

stammkundenrechnung

Abbildung: Rechnungsempfänger auswählen
 
Der restliche Ablauf beim Erstellen einer Stammkundenrechnung entspricht dem Ablauf beim Erstellen einer Barverkaufsrechnung.

 

NEU: Verpura als Kassensystem: Schnelle Erstellung von Barverkaufs- oder Stammkundenrechnungen

Um Verpura für die Verwendung als Kassensystem zu optimieren haben wir einige Änderungen an Barverkäufen und Stammkundenrechnungen durchgeführt:

  • Schnelles Verbuchen mit Barcode: Um das Verbuchen von Waren mit Barcode schneller und effizienter zu gestalten finden Sie am rechten oberen Eck der Seite ein Feld in dem Sie entweder über die Tastatur oder mit Hilfe eines Barcode-Scanners direkt eine Ware über Ihren Barcode verbuchen können. Geben Sie dazu den Barcode ein und bestätigen Sie mit dem danebenliegenden Button oder der Enter-Taste.
    Hinweis: Bitte beachten Sie dass diese Variante nur funktioniert wenn Barcodes bei den Waren eingegeben wurden und eindeutig einer Ware zuordenbar sind.
  • Mit Barcode verbuchen

    Abbidung: Mit Barcode verbuchen

     

    Schnelles Eingeben von Preisen: Nachdem Sie eine Ware oder Leistung zum Verbuchen ausgewählt haben leitet Sie Verpura zur nächsten Seite weiter wo Sie die Details der Buchung verändern können. Sollten Sie keine Änderungen durchführen müssen können Sie vorausgefüllten Daten einfach mit Hilfe der Enter-Taste bestätigen. Ansonsten können Sie den zu verrechnenden Preis, die zu verbuchende Menge etc. verändern und Ihre Eingaben mit dem untenliegenden Button bzw. ebenfalls wieder mit der Enter-Taste bestätigen.

 

  • Verbuchen mehrere gleicher Waren als eigene Rechnungszeilen auf einmal: Wenn Sie mit eher allgemeinen Warenkategorien arbeiten, beispielsweise mit der Ware „Buch“ oder „Billet“ haben die verkauften Waren oft unterschiedliche Preise. Um die Eingabe von mehreren dieser Waren zu erleichtern können Sie ab jetzt im Feld „Preis“ mehrere Preise getrennt mit einem „+“ eingeben. Möchten sie beispielsweise ein Buch mit einem Preis von 9,90 € und ein Buch mit einem Preise von 19,90 € verbuchen, klicken Sie auf die Ware „Buch“ und geben Sie im Feld Preis „9,90+19,90“ ein. Sie finden dann auf Ihrer Barverkaufs- oder Stammkundenrechnung 2 Posten mit den jeweiligen Preisen. Natürlich können Sie auch mehr als 2 Zeilen auf einmal verbuchen und dann auch noch bei jeder Rechnungszeile die Texte, Preise usw. editieren.

 

Mehrere Preise

Abbidung: Rechnungen Mehrerepreise

 

  • Schnelles Abschließen von Rechnungen: Um bei Barzahlungen oder Zahlungen mit Kreditkarte direkt vor Ort den Abschluss einer Rechnung zu beschleunigen finden Sie bei Barverkaufs und Stammkundenrechnungen rechts unten zwei neue Buttons „Rechnung BAR bezahlt“ und „Rechnung mit KARTE bezahlt“ am rechten unteren Rand der Seite. Mit einem Klick auf den entsprechenden Button generiert Verpura die Rechnung, vergibt die nächste Rechnungsnummer und setzt den Status der Rechnung automatisch auf „bar bezahlt“ oder „kredit bezahlt“.

Rechnungen schnell abschließen

Abbidung: Rechnungen Abschlißen

 

 

Projektrechnung

 

Um die auf ein Projekt verbuchten Waren, Leistungen und Zeitbuchungen zu verrechnen klicken Sie unter Menü [Rechnungen] – [Übersicht] auf den Button „Rechnung anlegen“, wählen Sie Projekt sowie Zeitraum aus und klicken Sie auf den Button „Bericht erstellen“. Alternativ können Sie das auch über den entsprechenden Button bei einem Projekt erreichen.
 
rechnung-anlegen
Abbildung: Zeitraum einschränken und Projekt wählen
 
Verpura zeigt Ihnen daraufhin einen Bericht über alle Buchungen des gewählten Projekts in diesem Zeitraum.
 

rechnung-projekt-bericht

Abbildung: Übersicht aller Buchungen des gewählten Projekts in diesem Zeitraum
 
Selektieren Sie links die Buchungen, die Sie auf die Rechnung übernehmen wollen und klicken Sie auf den Button „Rechnung erstellen“. Weiter geht es bei Rechnung vervollständigen.

 

Rechnung aus einem Angebot

 

Sie haben drei Möglichkeiten aus einem Angebot eine Rechnung zu erstellen:
 
1. Wenn Sie die Posten des Angebots noch weiter bearbeiten möchten/müssen, ist es am sinnvollsten ein Projekt aus dem Angebot zu generieren. Verfahren Sie zur Rechnungslegung anschließend weiter wie bei „Projektrechnung“.
 
2. Sollten Sie einen Lieferschein beilegen müssen können Sie aus dem Angebot direkt einen Lieferschein erstellen und diesen dann in Rechnung stellen – Verfahren Sie weiter wie bei „Rechnung aus einem Lieferschein“.
 
3. Sie können ein Angebot auch direkt in Rechnung stellen, klicken Sie dazu im Angebot einfach auf den Button „Rechnung aus Angebot generieren“.

 

Rechnung aus einem Lieferschein

 

Um eine Rechnung zu einem Lieferschein zu erstellen klicken Sie beim Lieferschein auf den Button „Rechnung erstellen“

Rechnung aus einer Kundenbestellung

Auch bei einer Kundebestellung haben Sie drei verschiedene Möglichkeiten diese zu verrechnen:
 
1. Generieren Sie ein Angebot aus der Kundenbestellung und verfahren Sie weiter wie bei „Rechnung aus einem Angebot
 
2. Generieren Sie einen Lieferschein aus der Kundenbestellung und verfahren Sie weiter wie bei „Rechnung aus einem Lieferschein
 
3. Oder klicken Sie direkt bei der Kundenbestellung auf den Button „Rechnung erstellen“ um die Bestellung direkt zu verrechnen.
 
 

Lagerstände

Das folgende Diagramm beschreibt wann und an welchen Stellen in Verpura sich Warenbestände verändern. In Verpura kann der Lagerstand pro Lagerort getrennt betrachtet werden. Daher befindet sich hier im Diagramm der Lagerort als zentrale Stelle weil pro Ware und Lagerort erfasst wird. Gibt es keine unterschiedlichen Lagerorte kann man das einfach mit einem „Standardlager“ abbilden.

 

 

 waren

 

  1. Waren werden ausgelagert wenn Sie aus einem Angebot ein Projekt generieren und die entsprechende Ware in der Liste auswählen:

projekt aus angebot

  • Der Lagerstand Ihrer Waren wird ebenfalls reduziert wenn Sie eine Rechnung aus einem Angebot erstellen. Stornieren Sie die Rechnung wieder werden alle Waren dieser Rechnung wieder ins Lager zurückgebucht.
  • Waren werden ebenfalls aus dem virtuellen Lagerort ausgelagert, wenn Sie eine Ware auf ein Projekt verbuchen:
  •  waren verbuchen

    Stornieren Sie die Projekt-Rechnung wieder werden alle Waren dieser Rechnung wieder ins Lager zurückgebucht.

  • Lieferantenbestellungen können dazu benutzt werden um Waren von Lieferanten zu bestellen und diese automatisch in die Verpura Warenverwaltung einzufügen. Die Waren einer Lieferantenbestellung werden eingelagert wenn Sie den Status der Lieferantenbestellung auf „beendet“ setzen.
  • Waren werden ausgelagert wenn Sie den Status eine Kundenbestellung auf „versendet/abgeschlossen“ setzen.
  • In der Warenverwaltung können Sie Lagerstände im Reiter „Lagerstände hinzufügen oder verändern“ anpassen:

     warenverwaltung

    Um Waren hinzufügen geben Sie im Feld „Menge“ eine positive Zahl an, sollten Sie Waren aus Ihrem Lagerort entfernen wollen geben Sie bitte eine negative Zahl ein.
  • Wenn Sie Waren per Barverkauf oder Kundenrechnung verrechnen, werden diese aus dem virtuellen Lagerort ausgelagert. Stornieren Sie die Rechnung wieder werden alle Waren dieser Rechnung wieder ins Lager zurückgebucht.
  • Die Waren auf einem Lieferschein werden aus der Verpura Warenverwaltung entfernt, sobald Sie den Status des Lieferscheins auf „ausgeliefert“ setzen.
  •  

    Rechnung vervollständigen

     

    Nachdem Sie eine Rechnung angelegt haben zeigt Ihnen Verpura eine Maske zum Vervollständigen der Rechnung:
     

    rechnung-complete

    Abbildung: Rechnung vervollständigen
     
    Überprüfen Sie hier die Kundendaten und geben Sie hier Zahlungsmodalitäten, Produktionszeitraum usw. an.

    Textblöcke

    Sie haben hier auch die Möglichkeit Textblöcke für die Kopf- bzw. die Fußzeile Ihrer Rechnung einzugeben. Diese Texte werden dann vor bzw. nach den Posten der Rechnung gedruckt und können z.B. einleitende Texte, zusätzliche Erklärungen usw. enthalten. Oft verwendete Formulierungen können dabei bereits vordefiniert werden - Sie können weitere Standardtextblöcke definieren bzw. die existierenden Textblöcke verwalten, indem Sie unter Menü [Start] – [Einstellungen] auf den Reiter „Textblöcke“ klicken.
     
    Wählen Sie danach einen der vordefinierten Textblöcke aus der Auswahlbox aus und klicken Sie auf den grünen Button um den Textblock am Ende des Textfeldes einzufügen. Sie können diesen Text dann auch noch verändern bzw. müssen nicht auf einen Textblock zurückgreifen und können einen eigenen Text eingeben.
     

    textblock-bearbeiten

    Abbildung: Textblock bearbeiten

    Lieferadresse

    Oft kommt es vor, dass die Lieferadresse und die Rechnungsadresse unterschiedlich sind. In diesem Fall können sie bei einem Kontakt eine oder mehrere Lieferadresse definieren, die dann ebenfalls auf der Rechnung ausgewiesen wird. Als Rechnungsadresse wird immer die Hauptadresse des Kontakts verwendet.
     
    Anschließend klicken Sie auf den Button „Rechnung speichern“.
     
    Verpura generiert nun einen Rechnungsentwurf, in dem Sie mit Hilfe des Buttons „PDF-Voransicht“ eine Vorschau auf Ihre Rechnung ansehen, die Rechnungsdetails noch einmal bearbeiten oder sogar die gesamte Rechnung wieder löschen können.
     
     

    rechnung-temp

    Abbildung: temporäre Rechnung bearbeiten

    Rechnungsnummer vergeben

    Wenn Sie alle Details der Rechnung korrekt eingegeben haben klicken Sie auf den Button „Rechnungsnummer vergeben“. Bitte beachten Sie dass sobald das System eine Rechnungsnummer vergeben hat KEINERLEI Änderungen, außer einer Änderung des Rechnungsstatus, mehr möglich sind.
     
    Sie können die fertige Rechnung danach drucken oder herunterladen indem Sie auf den Button „Rechnung (PDF)“ klicken oder alternativ unter Menü [Dateien] – [Firmenweite Dateiverwaltung] im Ordner „Rechnungen“ die entsprechende PDF-Datei auswählen.
     

    rechung-detailansicht

    Abbildung: ursprüngliche Rechnung bearbeiten
     

    Hier nun ein Beispiel, wie eine Rechnung als PDF-Datei aussehen könnte. Designs können auf Anfrage nach Ihren Wünschen verändert werden!

     
    Rechnung als PDF

    Abbildung: Rechnung als PDF-Datei

    Rechnungsstatus

    Unvollständig: Bei unvollständigen Rechnungen wurden noch nicht alle Details der Rechnung angegeben – Klicken Sie auf eine unvollständige Rechnung und fahren Sie fort mit dem Schritt „Rechnung vervollständigen
    Offen: Offene Rechnungen sind vollständig ausgefüllt, allerdings noch nicht bezahlt. Sie können den Status von offenen Rechnungen auf „Beim Kunden“ ändern, oder Sie auch direkt auf „Bezahlt“ oder „Storniert“ setzen.
    Beim Kunden: Dieser Status ist optional, sie können Ihn als Zwischenschritt verwenden wenn eine Rechnung bereits an den Kunden gesendet wurde.
    Bezahlt: Setzen Sie eine Rechnung auf bezahlt gilt Sie als abgeschlossen – in der Verpura-Belegverwaltung wird automatisch ein neuer Belegeintrag für diese Rechnung angelegt.
    Storniert: Sollten Sie eine Rechnung unbeabsichtigt ausgestellt haben können Sie den Status auf storniert setzen. Stornierte Rechnungen gelten ebenfalls als abgeschlossen.

    XML signieren

    XML signieren Wenn Sie eine freigeschaltete Bürgerkarte haben können Sie mit Hilfe des Buttons „XML signieren“ die XML-Datei der Rechnung digital signieren – Beachten Sie, dass eine digital, also z.B. per E-Mail versendete Rechnung in Österreich nur dann gültig ist, wenn Sie auch digital signiert ist.
     
    rechnung-signieren
    Abbildung: Dokument Signatur erstellen

    Wiederkehrende Rechnungen

    Wenn Sie eine Rechnung in periodischen Zeitabständen immer wieder neu ausstellen müssen, können Sie dies mit Hilfe des Buttons „Wiederkehrende Rechnung erstellen“ sowohl beim Rechnungsentwurf als auch bei einer Rechnung für die bereits eine Rechnungsnummer vergeben wurde tun.
     
    wiederkehrende-rechnungAbbildung: wiederkehrende Rechung erstellen
     
    Geben Sie einfach Startdatum und Zeitspanne ein und klicken Sie auf „Wiederkehrende Rechnung erstellen“. Diese Rechnung wird z.B. ab dem 20.08.2012 alle 14 Tage gestellt. Wählen Sie z.B. den 01.01.2012, bei der Zeitspanne die Option „Monat“ und geben „1“ in das Textfeld ein, wird die Rechnung ab dem 01.01.2012 immer am 01. jedes Monats erstellt.

     

    Teilrechnung

     

    Bei Rechnungen, welche nicht für einen Barverkauf angelegt wurden, ist es möglich Teilrechnungen zu erstellen. Es erscheint in der Rechnungsdetailansicht eine Schaltfläche "Teilrechnung erstellen". Hier kann man entweder einen absoluten oder einen prozentuellen Wert für die Summe der Teilrechnung angeben, und anschließend die Rechnung abschließen.

    Teilrechnung

    Abbildung: Teilrechnung erstellen

     

     

    Als Erweiterung zu Verpura können Sie die Schnittstellenlösung der Firma Sermocore nutzen. Sermocore bietet die Möglichkeit, alle Belege (Rechnungen, Angebote, Lieferscheine, Bestellungen usw.) in digitaler Form einem Unternehmen zu übergeben. Dieses Unternehmen kann das dann automatisiert in deren Programme einlesen. Das Datenformat des Beleges kann dabei auch geändert werden - genau in das Format das ihr Partnerunternehmen unterstützt. Diese Möglichkeit ist eine Erweiterung von vERPura - kontaktieren Sie uns für das Einrichten dieses Zusatzmodules. sermocore Logo

     

     

     

     

    Mit fertiger Schnittstelle zu Powerfibu von CEO POWER-Software GmbH. Powerfibu, die professionelle Komplettlösung für Ihr Rechnungswesen. Unübertroffen in Funktion, Anwendbarkeit und Effektivität. sermocore Logo